CDU Gemeindeverband Hude
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-hude.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
26.01.2020, 19:08 Uhr | Übersicht | Drucken
Dämmerschoppen der CDU in Maibusch

Entwicklung des Kernortes von großem Interesse


Am 25. Januar begrüßten der Gemeindeverband und die Fraktion der CDU in der Gaststätte Menkens in Hude etwa 25 Bürgerinnen und Bürger zu einem gemütlichen Dämmerschoppen bei Bier und anderen Kaltgetränken und Schnittchen um über aktuelle Themen und Projekte in der Gemeinde zu
sprechen. Dirk Vorlauf, Arne Wachtendorf, Sandra Meyer, Wilfried Siems und Rolf Junkermann standen in der sich sehr schnell entwickelnden, anregenden Diskussion für Fragen bereit.
Der Zustand und Ausbau der Gemeindestraßen war ein großes Thema. Die Gäste begrüßten es, dass durch den hartnäckigen Einsatz der CDU mit Haushaltsmitteln von rd. 750.000 € endlich viele dringende Straßenbau- und Unterhaltungsmaßnahmen in Angriff genommen werden können. Auch der
Zustand der Radwege wurde angemerkt. Sehr erfreut zeigten sich die Bewohner aus Hudermoor über den geplanten Ausbau des Klosterweges.
Eine lange Diskussion wurde über die Verkehrssituation in der Parkstraße geführt. Die zunehmende Verkehrsbelastung mit LKW und landwirtschaftlichen Fahrzeugen wurde sehr kritisch betrachtet. Von
den Einwohner wurden Lösungen eingefordert. Die beste Lösung sei der Tunnel an der Vielstedter Straße gewesen. Wenn dieser nun nicht mehr gebaut werde solle habe man es versäumt, sich rechtzeitig um Alternativen zu kümmern. Jetzt sei der Verkehrsinfarkt da. Es wurde vorgeschlagen noch
einmal über die Vertiefung des Tunnels an der Kirchstraße nachzudenken oder im Bereich Leckerhörne eine entsprechende Umgehungsstraße für große Fahrzeuge zu schaffen.
Von großen Interesse waren auch das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK), der Bahnhofsbereich mit Bahnhofsvorplatz und dem Ausbau des Torfplatzes und die Verlängerung der Gustav-Thye-Straße. Auch wurde der Vorschlag unterbreitet von der DB im Bereich ungenutzter Gleise Flächen zu kaufen um dort Umgehungsstraßen zu bauen und eine Einbahnstraßenregelung in der Parkstraße einzuführen. Dann bleibe genug Platz für attraktive Fußgängerbereiche. Der Antrag der CDU die gefährliche Situation in der Zufahrt zur Parkstraße zu entschärfen würde begrüßt. „ das hätte man nach Ankauf der Fläche auch gleich machen können“, so ein Kommentar. Nachdem noch über weitere aktuelle Themen wie Breitbandversorgung, Grabenpflege, Volkshochschule, Parkplatz im Klosterbereich diskutiert und informiert wurde, bedankte sich CDU-Gemeindeverbands- und Fraktionsvorsitzender Dirk Vorlauf für die aktive Beteiligung der Gäste an der Diskussion. Dieser Abend hat bewiesen habe, dass sich die Huder Einwohnerinnen und Einwohner sehr engagiert
für ihre Gemeinde interessieren und einsetzen. Die CDU will diese Form der Beteiligung der Bevölkerung fortsetzen. Im März soll ein Früh- oder Dämmershoppen in Wüsting stattfinden.





aktualisiert von Rolf Junkermann, 26.01.2020, 19:22 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.